Aufbau eines Accounts in Bitefight Evolution

  • Original by SVI (2014)


    Hallo zusammen,...


    nun habe ich schon sooooo oft mitbekommen,
    dass viele, insbesondere auch alteingesessene
    Spieler, die Umstellung vom Alten System (2010),
    auf das neue System (2012) nicht ganz auf die
    Reihe bekommen, da ungewohnt oder sogar zu
    kompliziert oder aufwändig.
    Da ich persönlich das neue System für einfacher,
    durchdachter, besser und logischer strukturiert,
    sowie angenehmer erachte, habe ich mir gedacht,
    die grundlegenden Dinge hier aufzuführen, die man
    beachten sollte, sofern man sich einen Account auf
    den neuen Grafschaften/Servern erstellt.



    ÄNDERUNGEN

    1. Dinge, die im Gegensatz zum alten System von 2010
    weggelassen wurden:

    - Die Geschichte
    - Aspekte
    - Orbs/Splitter
    - Manas
    - Schergenkämpfe
    - Haus des Schmerzes (HdS)
    - Basis und Bonusschaden
    - Basis und Bonustalent
    - Talentchance
    - Die Grotte im bisherigen Sinn
    als Gebäude in der Stadt


    2. Dinge, die vom uralten System (vor Dezember 2010),
    übernommen, oder in abgewandelter Form wieder ins
    Spiel aufgenommen wurden:

    - Rekrutierungslink (früher als Beisslink bekannt)
    - Schattenkämpfe bei der Dämonen und der Rassenjagd
    (Vor Dezember 2010 nur bei der Dämonenjagd zu finden)


    3. Dinge die neu ins Spiel aufgenommen oder
    grundlegend verändert wurden:

    - Items werden zur Errechnung des Kampfwertes mit einbezogen (NEU)
    - Lebensenergie wird ausschließlich durch Items gesteigert (NEU)
    - Design und Wertebestückung der Items (grundlegend geändert)
    - Das Haupthaus im Versteck ist wie eine Truhe nutzbar (NEU)
    - Aufteilung, Wertebestückung und Anordnung sowie Wertigkeit
    der Talente (grundlegend geändert)
    - sinnvolle Wertigkeit aller Fähigkeiten (grundlegend geändert)
    (somit macht es wenig Sinn, gewisse Skills zu vernachlässigen!!!
    - Aktionspunkte wurden nun gesplittet in:
    + Vitalitätspunkte (rein für Rassenjagd)
    + Energiepunkte (für alle restlichen Aktionen)
    - Die Regenerationsrate wurde um ein vielfaches erhöht,
    sowohl bei der Lebensenergie, als auch bei vitalitäts und energiepunkten
    - Der Erfüllungzeitraum für die zeitbegrenzten Aufträge
    in der Taverne wurde auch um einiges verlängert (auf bis zu 24h)
    - Clankommunikation (neue Bereiche, mehr Möglichkeiten)
    - Überprüfungsmöglickeit der Clanaktivitäten für alle (NEU)
    *Jeder sieht, wer einen Clankrieg gemacht hat, wer die Clanaufstellung gemacht hat,
    wer einen neuen Member in den Clan aufgenommen hat oder einen alten Member aus
    dem Clan geworfen hat, wer Rituale oder Siegel beschworen hat usw.*


    Anwendung auf den eigenen Account
    (Schrittweise Erstellung eines Accounts
    bis zum Aufbau eines Rassen/Auftragsjägers)


    1. Sobald man sich Registriert und die Registrierungsmail
    bestätigt hat, sollte man das Gold, welches ganz am Anfang
    bereits auf dem Account ist , sofort in seine Skills/Fähigkeiten
    investieren.

    2. Sobald man das Gold in die Skills gesteckt hat
    (WICHTIG: Skills auf einer Höhe halten
    ist eine der effektivsten Skillmethoden!!!)
    sollte man gleich auf Rassenjagd gehen um so sein weiteres Gold
    zu verdienen.

    3. Wenn man auf Rassenjagd geht, nicht vergessen
    in der Taverne entsprechende Aufträge mit zu schalten,
    um seinen Goldverdienst möglichst hoch schrauben zu können.

    4. Das verdiente Gold schnellst möglich in:
    - Skills
    - Items
    - Versteck (WICHTIG, Haupthaus funktioniert wie eine Truhe)
    - Talente
    investieren, damit man:
    + Nicht allzu viel Gold rumliegen hat,
    welches Gegner einem abnehmen könnten
    + Die Anzahl der Gegner minimiert, die einen
    besiegen können
    + Geschützt ist, sodass man eigentlich ohne
    Selbstverschulden kein Gold verlieren kann
    + nicht durch zu viele Niederlagen den Spaß
    am Spiel verliert

    5. Auf die Gegnerwahl achten!!!
    - in den ersten Leveln hauptsächlich Gegner
    mit 5er Skills oder schlechteren Skills als den
    eigenen angreifen.
    - Wenn man Gegner mit niedrigerem KW (Kampfwert)
    angreift, sollte man darauf achten, dass diese maximal
    die eigenen Skills haben dürfen.
    - Gegner mit gleichem KW sollten definitiv niedrigere
    Grundskills haben, als man selbst
    - Greift man Gegner mit höherem KW an, sollten deren
    Grundskills mindestens 5 Werte pro Fähigkeit unter den
    eigenen Grundskills liegen, besser noch mehr.


    6. Items
    + Alle Items sollten zumindest einen Wert mit Kraft enthalten,
    bis auf Helm und Stiefel. Diese beiden Itemsorten haben keinen
    Kraftwert. Bei Helm und Stiefeln sollte dafür entweder Geschick
    oder Verteidigung, ggf. sogar beides enthalten sein.
    + Bei den Waffen kommt erschwerend der Waffenschaden hinzu.
    Sollte zwischen zwei Waffen, die Kraft enthalten und bei denen
    das höherlevlige Item wirklich besser ist, zu viele Level liegen,
    kann man auch ein Item ohne Kraftwert nehmen, welches einen
    höheren Waffenschaden besitzt, da dieser gewichtiger ist als
    Kraft. Die Qual der Entscheidung bleibt einem aber immer selbst,
    wobei man ein gewisses Gespür entwickeln muss.


    7. Talente

    Hier kann man eigentlich keine direkten Ratschläge
    oder Tipps geben. Es gibt unzählige Möglichkeiten,
    da man mittlerweile ja alle Talente bis zu 4 Mal
    steigern kann. Als mögliche Methode könnte man
    folgendes ausprobieren:

    zuerst alle passiven Talente, die auf einen selbst wirken,
    im untren Levelbereich nach und nach steigern. Erst alle
    nacheinander freischalten, dann nach und nach die erste
    Steigerungsmöglichkeit bei den Talenten freischalten,
    dann die zweite und dann die dritte, bis diese Talente
    komplett gesteigert wurden. Danach kommen die passiven
    Talente des unteren Levelbereiches dran, die auf den Gegner
    wirken mit der gleichen Steigerungsmethode und erst dann
    kommen so gegen Level 100 etwa, die aktiven Talente dran.
    Bei den Aktiven Talenten muss man dann im Endeffekt sehen,
    welche am Besten passen.

  • Hier nun eine speziellere Art seinen Account aufzubauen
    und wie ich selbst erfahren durfte durch einen Selbstversuch,
    auch eine effektivere. Insbesondere über Level 100 wird
    diese Art des Aufbaus und die dazugehörige Skillweise
    fast schon unverzichtbar, da sie mittlerweile auf den
    neuen Servern vorherrschend ist und Cracks/Nerds/Freaks
    sie so verfeinert haben, dass man es mehr als schwer hat,
    mit einer anderen Skillweise dagegen anzukommen. Man
    kann natürlich auch das Verhältnis noch etwas variieren
    innerhalb dieser Skillweise.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    -------------------------------------------------------------------------------------



    *Der folgende Text wurde von jemandem erstellt,
    der anonym bleiben möchte und ist somit nicht von mir!
    Allerdings hat er mir die Erlaubnis gegeben, seinen Text
    hier zu posten*


    Accountaufbau und Skills

    Nach einer gewissen Anfangsphase so Level 15-20, sollte die Entscheidung stehen,
    welcher Spielertyp man werden will:


    Gelegenheitsspieler:
    - ein bisschen jagen (Rassenjagd) Grotte und Friedhof
    (Hier ist die gleichmäßige Verteilung der Skills auf alle Attribute eine gute Wahl)

    Aktiver Rassenjäger:
    - als Rassenjäger will/ sollte man gewinnen
    Hier sollten sowohl die Skills als auch die Talente näher betrachtet werden.
    Bei den Skills ist drauf zu achten, welche Auswirkungen die einzelnen Primärattribute haben
    und wie sie mit den Sekundärattributen zusammen wirken.

    (Hilfreich ist es die Tooltips bei den Sekundärattributen zu lesen,
    sie erklären die Wirkungsweise und die jeweiligen Abhängigkeiten
    zu den Skills.)

    Kraft /Angriffswertung/ Angriffskraft

    nützt nur wenn man auch trifft

    Trefferwertung / Geschicklichkeit
    ein zusätzlicher Schlag

    Tempowertung / Charisma
    bringt mehr als die Kraft um ein paar Punkte zu erhöhen
    im Gegenzug ist es wichtiger den Gegner am treffen zu hindern

    Ausweichwertung/ Charisma
    und wenig Gegnerschläge zuzulassen

    Blockwertung / Verteidigung

    Eine Skillverteilung mit Schwerpunkt Charisma, Geschicklichkeit und Verteidigung
    kann daher für einen Rassenjäger in Verbindung mit passenden Talenten hilfreich sein.


    Alles steht jedoch immer in Abhängigkeit zum Gegner.
    Eigene Werte werden mit Gegnerwerten verrechnet
    und selbst wenn alles passt, gibt es immer noch den
    leidigen ZF (Zufallsfaktor) der einem schon mal zu
    unverhofften Siegen oder Niederlagen verhilft.

  • Maddy

    Closed the thread.